Aktuelles

Dritter Ausscheid des Brandabschnittes Ost/Möckern-Fläming

Mit einem gemeinsamen Festumzug aller Beteiligten begann in Stegelitz der dritte Abschnittsausscheid in der Disziplin "Löschangriff". Insgesamt gingen 17 Mannschaften an den Start, unter denen sich auch eine Frauenmannschaft aus Grabow befand. Unter allen angetretenen Teams errang sie einen ausgezeichneten 10. Platz und qualifizierte sich für den kommenden Kreisausscheid im Juni.

Unschlagbar waren auch in diesem Jahr die Kameraden aus Rietzel. Mit Fabelzeiten von nur 27,97 und 30,81 Sek. machten beiden Mannschaften ihren Doppelsieg perfekt. Wallwitz konnte sich gegenüber dem ersten Lauf nicht steigern und wurde Dritter. Magdeburgerforth im ersten Lauf noch mit Problemen, erreichte im Zweiten mit 46,19 Sek. einen zufriedenen 11. Platz. Vom Pech verfolgt wa rhingegen die Mannschaft aus Möckern. In beiden Läufenlief es nicht rund, wodurch ihnen nur der letzte Platz blieb.

Aus der Not eine Tugend machte die FFw-Küsel. Als zwei ihrer Kameraden arbeitsmäßig ausfiehlen,sprangen kurzerhand 2 Frauen für sie ein. Wehrleiter Falko Mück zeigte sich von ihnen sehr beeindruckt und gratulierte zum 14. Platz. Lob von allen Seiten gab es auch für die FFw-Stegelitz als Ausrichter des Ausscheides. Ein Dankeschön galt der FFw-Burg für die Bereitstellung der Zielgeräte.